Mit dem Nasentrompeter auf Entdeckungstour/Hochaltar 
zu Hause in der Vorhalleauf Zeitreiseauf EntdeckungstourHochaltarZahlen und MaßeOrgelnMariaWindelfressender OchseGlasfensterSandsteinWasserspeierKinderführungenbei den Steinmetzenauf dem Turmin der Sakristeiim Gottesdienstmalen und spielenzum Münster für Große


Hochaltar

Ganz vorne steht der wichtigste Altar des Münsters, der Hochaltar. Die Altartafeln wurden von dem Straßburger Künstler Hans Baldung Grien vor 500 Jahren gemalt.

 

Der Altar lässt sich verwandeln: Er hat außen bewegliche Flügel, die sich auf- und zuklappen lassen.

Die meiste Zeit im Jahr ist der Altar offen und zeigt Maria, die in den Himmel aufgenommen wird. Auch Christen hoffen, nach ihrem Tod von Gott im Himmel aufgenommen zu werden. Maria ist umgeben von vielen kleinen Engeln, die spielen, singen und musizieren.

 




In der Advents und Weihnachtszeit sind die Altarflügel geschlossen. Auf vier schmalen Bildern ist die Weihnachtsgeschichte zu sehen.

Auf dem linken Bild ist die Verkündigung der Geburt Jesu durch den Erzengel Gabriel an Maria dargestellt.

Im zweiten Bild besucht die schwangere Maria ihre ältere und ebenfalls schwangere Verwandte Elisabeth.

Auf dem dritten Bild ist die Geburt Jesu in einem dunklen Stall zu sehen.

Ganz rechts befinden sich Maria und Josef mit dem Kind auf der Flucht nach Ägypten.

 

 


Hier Kannst Du die Geschichten noch mal nachlesen:

 

Verkündigung der Geburt Jesu

Maria besucht Elisabeth

Geburt Jesu

Flucht nach Ägypten

 

 


StartseiteSucheImpressum

©2007 Freiburger Münster